SLO ITA ENG DEU
Meer: 14 °C   Luft: 11 °C  
NEUIGKEITEN/EREIGNISSE

EREIGNISSE
 Koper   Izola   Portorož   Piran   Malvazija-Festival   Spargelfestival    Salinenfest   Refošk-Fest    Vom Weinbauer bis zum Olivenölbaue   Fest der Oliven, des Weins und der Fische   Das Dorffest »Kur en bot«    Fischerfest Andreasfest   Süßes Istrien Martinsfest    Kaki-fest 

BEZIEHEN SIE E-NEWS



Spargel ist eine wild wachsende mediterrane Frühlingspflanze. Bei uns wächst sie an den Hängen des Hügellandes von Šavrin. Man findet sie im Karstgebiet bis zum Meer, vor allem auf Pfaden, Wegen, Feldern und in Wäldern. Spargel wirkt als sanftes Diuretikum, erleichtert die Verdauung, unterstützt die Leberfunktion, beschleunigt die Entstehung von Bindegewebe und regt den Appetit an. In der Küche wird Spargel auf mehrere Arten zubereitet, am häufigsten als Fritaja mit Eiern (Rührei), allein oder noch mit anderen Zutaten, wie Bauchspeck, Parmaschinken und Wurst. Gekochter Spargel kann als Salat, gratiniert, in Minestrone und Risottos, zubereitet werden.
Im „Šavor“ eingelegte Sardellen

Wie die Fischer sagen, sind in dieser Zeit Sardinen und Sardellen besonders gut. Diese einfachen Speisefische sind ein untrennbarer Teil der Geschichte vom Meer, der hiesigen Tradition und des Lebens in Istrien. Der Herbst ist die richtige Zeit für das Salzen von Sardellen und Sardinen und für die Zubereitung von ausgezeichneten und hochwertigen Speisen wie Sardellen im Šavor.

Šavor ist das istrische Wort für das Marinieren von Fischen. Für eine solche Zubereitung sind kleinere Fische wie Sardellen, Sardinen, Schnauzenbrassen oder Stöcker geeignet.

 

Zutaten:
75 dag Sardellen, Weißmehl, Olivenöl

Šavor (Marinade):
1 größere Zwiebel, 4-5 Knoblauchzehen, 2 dl Weinessig, 2 dl Weißwein (Malvazija), eine Prise Salz, Pfefferkörner, Lorbeerblatt, Rosmarin

Geputzte und im Mehl gewendete Sardinen im Öl ausbacken. Im Öl die in Ringe geschnittene Zwiebel und feingehackten Knoblauch anrösten, Lorbeerblatt und Rosmarin dazugeben, dann pfeffern und salzen. Noch Weinessig und Wein dazugeben und aufkochen lassen. Mit dieser Marinade die Sardellen begießen und schichtweise in ein Gefäß legen. Alles abkühlen lassen und für einige Tage in den Kühlschrank stellen. Das Gericht wird mit Polenta als selbstständige Vorspeise serviert.

Sardellen und Sardinen enthalten leicht verdauliche Eiweiße, Vitamine, Mineralstoffe und Omega-3-Fettsäuren.

        
    © 2009 Mestna obèina Koper | Zasnova in izvedba: Studio Kernel | Pravni pogoji za spletno mesto